Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

BBS Papenburg, Hauswirtschaft und Soziales, erobert den 3. Platz beim Stadtradeln!

Bei der diesjährigen Stadtradeln Aktion haben Schüler, Mitarbeiter und Lehrkräfte unserer Schule insgesamt 3283 km „geradelt.“ Neben den  Einsatz für den Klimaschutz (Kohlendioxideinsparung: 460 kg) wurde auch ein wichtiger Beitrag für den betrieblichen Gesundheitsschutz geleistet, denn Bewegung trägt steigert Fitness und Wohlbefinden.

Auch im nächsten Jahr heißt es wieder vom 1.9. bis zum 21.9.2019:  In Velo Veritas

 

Aktueller Pressetartikel:

https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/1543348/michaeloberschule-gewinnt-papenburger-stadtradeln-2018

 

Pap(p)stadt 2018: 16. Auflage eröffnet!

Auch in diesem Jahr wurde in der ersten Oktoberwoche die Pap(p)stadt eröffnet. In dieser Zeit leiteten Kinder Firmen, regierten die Stadt und setzten sich für die Belange der Bürger ein.

Die Pap(p)stadt wird als Kooperation zwischen der Fachschule Sozialpädagogik (Oberstufe) der BBS Papenburg, Hauswirtschaft & Soziales,  und dem Fachdienst Jugend (JUKOM) der Stadt Papenburg durchgeführt.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren auch in diesem Jahr wieder mit großem Engagement dabei! 

Aktueller Presseartikel: 

https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/1545272/120-kinder-uebernehmen-die-papenburger-pap-p-stadt-1#gallery&0&6&1545272

 

Einhundertundfünf Jahre im Dienst

Zweimal 40 und einmal 25 Jahre: Gleich drei Dienstjubiläen konnten nun an den Berufsbildenden Schulen Papenburg - Hauswirtschaft und Soziales, Außenstelle Sögel in Anwesenheit des Schulleiters, Herrn OStD Michael Walker, gefeiert werden. 2018 09 105 Jahre Arbeit1

Die Glückwünsche zu ihrem 25. Dienstjubiläum nahm Andrea Hülsmann (Sögel) entgegen. Nach dem Abitur in Papenburg und einer Ausbildung in ländlicher Hauswirtschaft absolvierte sie ein Lehramtsstudium in den Fächern Hauswirtschaft und Religion.

Nach ihrem Referendariat im Studienseminar Osnabrück trat sie zum 01.10.1997 ihre erste Lehrerstelle an den Berufsbildenden Schulen Papenburg – Hauswirtschaft und Soziales an und ist dort bis zum heutigen Tage vor allem in der Berufseinstiegsschule und Berufsfachschule tätig. Seit vielen Jahren übernimmt sie die Koordinierung der Außenstelle in Sögel.

Zu ihrem 40. Dienstjubiläum konnten Christine Niermann (Sögel) und Elisabeth Revermann (Lorup) die Glückwünsche entgegennehmen. Nach vielen Jahren der „Wanderschaft“ begannen beide ihre unterrichtliche Tätigkeit an den BBS Papenburg - Hauswirtschaft und Soziales, Frau Niermann am 01.02.1984 und Frau Revermann am 01.08.1985.

Weiterlesen: Einhundertundfünf Jahre im Dienst
 

BBS Papenburg – Hauswirtschaft und Soziales – unter neuer Leitung

Nachdem Herr Oberstudiendirektor Michael Walker (Lorup) die Schule über ein Jahr in Vertretung und anschließend sechs Monate kommissarisch geleitet SL Urkunde
hat, ist er am 31. August 2018 im Rahmen einer kleinen Feierstunde als neuer Schulleiter des Berufsbildenden Schule Papenburg – Hauswirtschaft und Soziales – ernannt worden.

Die Begrüßung und Aushändigung der offiziellen Ernennungsurkunde übernahm von der Landesschulbehörde Herr Rainer Knippenberg, Leitender Regierungsschuldirektor. Er betonte, dass an der neuen Wirkungsstätte viele Aufgaben warteten, deren Bewältigung er durch Herrn Walker in sehr guten Händen wisse. Auch im Namen des Kultusministers, Herrn Grant Hendrik Tonne, wünschte er ihm alles Gute und ein glückliches Händchen bei der Umsetzung der anstehenden Aufgaben.

Herr Martin Gerenkamp, Erster Kreisrat des Landkreises Emsland, wies noch einmal ausdrücklich auf die bisher positive Zusammenarbeit zwischen der Berufsbildenden Schule und dem Schulträger hin. Er sprach seine Zuversicht aus, dass diese Kooperation weiterhin Bestand haben wird.

Herr Michael Walker freut sich nach eigener Aussage auf sein neues Betätigungsfeld, zumal er auf ein Kollegium, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter treffe, die hervorragend zusammenarbeiten und viel Engagement zeigen.

Weiterlesen: BBS Papenburg – Hauswirtschaft und Soziales – unter neuer Leitung
 

Präventionsausstellung "Abgefahren - Wie krass ist das denn?"

Mit der neuen Ausstellung „Abgefahren; Wie krass ist das denn?“,sollen Fahranfänger für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisiert werden. 25% aller tödlichen Verkehrsunfälle in Deutschland werden von jungen Fahranfängern im Alter von 17 bis 24 Jahren verursacht.

Bei der Ausstellung handelt es sich um die Fortsetzung des gleichnamigen Verkehrspräventionsprojektes der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, bei dem Unfallbeteiligte u. Rettungskräfte über die Folgen von Leichtsinn, Risikobereitschaft, Unerfahrenheit sowie Alkohol- u. Drogenkonsum berichten. Sie dokumentiert acht Unfälle im Emsland und der Grafschaft Bentheim. Siebenmal waren Fahranfänger Verursacher dieser Unfälle, bei denen 14 Menschen starben.

Weitere Infos: www.abgefahren-wie-krass-ist-das-denn.de

abgefahrenabgefahren2

 

Seite 1 von 16

Anmeldung

Aktuelles

Eltern- und Ausbildersprechtag: 20.11.

Papenburg: 16:00 - 19:00 Uhr

Sögel: 17:00 - 19:00 Uhr