Hauptgebäude
Persönlichkeit stärken
Menschlichkeit 🤍
Community
Gesünder kochen
Projekte
zurückzurück
weiterweiter
Slider

Schulpastorales Projekt unterstützt das soziale Kaufhaus und die Tafel in Papenburg

Geht es uns nicht allen zu gut? Wohlstand? Reichtum? Genau aus diesem Grund hat die schulpastorale Projektgruppe in der Zeit vom 1.11. bis zum 10.11.2019 hier in unserer Schule haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel entgegengenommen.
Gemeinsam mit der Projektgruppe duften Frau Merz und Frau Lindemann die Spende am 02.12.2019 persönlich im sozialen Kaufhaus abgeben und gleichzeitig hinter die Kulissen eines sozialen Kaufhauses und der Tafel schauen. Frau Naujok führte die gesamte Gruppe sowohl durch den Arbeitsbereich der Tafel als auch durch das soziale Kaufhaus. Von der Warenannahme bis hin zum Verkauf wurde alles umfassend erklärt.
Sehr beeindruckend war die Menge an Waren, welche jeden Tag verarbeitet werden. Ca. 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter helfen alleine am Standort in Papenburg.
Weiterhin wurde darauf aufmerksam gemacht, dass jeder im sozialen Kaufhaus einkaufen darf und somit ebenfalls einen positiven Beitrag für das Kaufhaus leistet.
Hierzu die Öffnungszeiten des sozialen Kaufhauses, als Anregung, mal vorbeizuschauen ;)
Montag bis Mittwoch 13.30 – 17.00 Uhr
Donnerstag 13.30 – 17.30 Uhr
Sachspenden dürfen immer während des Öffnungszeiten abgegeben werden oder jeden Vormittag zwischen 8:00 und 13:00 Uhr.

Foto01Foto 5Foto 3

 

BBS Papenburg bekommt prominenten Besuch

Editha Westmann (CDU) beantwortet Schüler*innen Fragen zum Thema Heimat.


Am 09.12.2019 war die Politikerin Editha Westmann in der B7Q2-1 zu Besuch. Die Klasse hat sich im Rahmen des Schülerwettbewerbs der Bundeszentrale für politische Bildung mit verschiedensten Aspekten zum Thema „Neuer Trend Heimat“ auseinandergesetzt und hatten nun einige Fragen an die Politikerin.
Frau Editha Westmann ist seit 1993 Mitglied bei der CDU. Die Zeit zwischen dem Jahr 2001 und 2008 war sie Mitglied im Ortsrat Mellendorf – Gailhof. Seit 2003 ist sie Teil des niedersächsischen Landtages und seit 2004 Ratsfrau der Gemeinde Wedemark. Als stellvertretende Bürgermeisterin ist sie seit 2006 tätig. Am 06. März 2016 ist sie mit Wirkung der niedersächsischen Landes-regierung zur Landesbeauftragten für Heimatvertriebene, Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler berufen. Die Landesbeauftragte nimmt als unabhängige Mittlerin die Interessen der Heimvertriebenen und Spätaussiedler/-innen gegenüber dem niedersächsischen Landtag und der Landesregierung wahr.

Foto Westmann1

Weiterlesen: BBS Papenburg bekommt prominenten Besuch
 

Lebensmittelrallye im Combi-Markt

Die Schüler und Schülerinnen der Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege - Schwerpunkt Hauswirtschaft- besuchten im Rahmen des fachpraktischen Unterrichts mit ihren Lehrkräften Frau Revermann und Frau Klostermann den Combi-Markt in Papenburg und führten eine Lebensmittelrallye auf Grundlage der Ernährungspyramide durch. Dabei erfuhren die Schüller etwas über den Zuckergehalt, den Ballaststoffgehalt und Energiegehalt der Lebensmittel. Sehr erstaunt waren die Schüler darüber, dass eine Tafel Kinderschokolade den gleichen Energiegehalt wie 13 Salatgurken haben.

Combi1

 

Weihnachtskarten für das Hospiz Leer

Wie schon im vergangenen Jahr wurden auch in diesem Jahr wieder Weihnachtskarten an das Hospiz in Leer überreicht. Diese Kartenaktion ist eine Initiative der Kolleginnen aus der Fachpraxis. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern werden diverse Karten in unterschiedlichen Designs liebevoll gestaltet.

Karten

In diesem Jahr durften die Schülerinnen und Schüler des schulpastoralen Projekts diese Kartenaktion unterstützen. Insgesamt sind 160 Karten entstanden, die dem Hospiz in Leer bereits überreicht wurden.
Die Karten werden dem Hospiz als Spende und auch als Dankeschön überreicht, da das Hospiz Leer immer wieder Klassen unserer Schule eine Führung ermöglicht. Das Hospiz darf diese Karten dann auf einem Weihnachtsbasar anbieten.

 

Workshop zur Loverboy-Methode

In Zusammenarbeit mit der Stadt Papenburg wurde am 25.11.2019 an unserer Schule ein Workshop zum Thema „Loverboys“ durchgeführt, an dem unsere Schüler*innen der F2Q2-1 und F2Q2-1 mit großem Interesse teilgenommen haben.
Tief beeindruckt von ihren neu erworbenen Kenntnissen über diese Thematik meinten unsere Schüler*innen: „Das wird uns später in der Praxis sehr hilfreich sein!“.
Die Schüler*innen befinden sich im Abschlussjahr ihrer Ausbildung und werden ab Sommer 2020 als Erzieher*innen in verschiedenen erzieherischen Bereichen tätig werden.

Loverboy

Foto: Schüler*innen der F2Q2-1, Herr Walker (SL BBS), Frau Töller (GB BBS), Herr Lübbers (StR BBS), Frau Schröder (GB Stadt Papenburg), Frau Schlereth (stellvertr. GB Stadt Papenburg), Frau Schönhoff (Referentin von „Liebe ohne Zwang“ aus Berlin).

 

Seite 4 von 26

IServ Schulserver

iserv

 

 

Aktuelles

Hygieneplan der BBS Papeburg Hauswirtschaft & Soziales

 

 

 Anträge zu den Leistungen des 

Bildungs- und Teilhabepaketes 

des Landkreises Emsland!