Vinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo SliderVinaora Nivo Slider

Kinästhetik Fortbildung

„Massen fassen – Zwischenräume spielen lassen“- so lautet das Grundprinzip der Kinästhetik.Kinästhetik Fortbildung1

Kinästhetiktrainerin Freia Willwerth führte am 20.07.15 in den Pflegeräumen unserer Schule einen eintägigen Kurs durch, der  inhaltlich an zwei vorangegangene  Fortbildungen anschloss. Kinästhetik ist ein handlungsorientiertes Bewegungskonzept und unterstützt bewegungseingeschränkte Menschen und deren Helfer, den Alltag mit geringer Belastung und möglichst ohne Schmerzen zu bewältigen.  

Anhand zahlreicher  praktischer Übungen wurde den Teilnehmerinnen demonstriert, wie man gesundheitsschädliche Bewegungsmuster ablegen kann. Für die Pflegepraxis bedeutet es, dass Patienten durch gezieltes Berühren in Bewegung gebracht werden können ohne ihr Gewicht zu heben oder zu tragen.

Die Lehrkräfte (s. Bild, vorne im Bild in der Mitte Freia Willwerth) werden die erlernten  Techniken den Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschulen Hauswirtschaft und Pflege und Pflegeassistenz im Praxisunterricht vermitteln.

 

UNESCO-Ausstellung "Der ökologische Fußabdruck"

Nachhaltigkeit ist in aller Munde – aber was heißt eigentlich „nachhaltig zu leben“? 

Um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, nahmen Schüler/innen an der UNESCO-Ausstellung "Future II - Der ökologische Fußabdruck" teil. Die rund 500 Schüler der unterschiedlichen Fachrichtungen der Berufsbildenden Schulen (BBS) wurden in jeweils drei Gruppen von Papenburgs Stadtbaurat, Dirk Landeck, begrüßt. Schirmherr der Veranstaltung ist der Landrat des Landkreises Emsland, Reinhard Winter.

Der Ökologische Fußabdruck zeigt auf, welche Fläche die Natur benötigt, um alle Rohstoffe bereitzustellen, die der Mensch braucht, sowie die Fläche, die die Natur benötigt, um CO2 und andere Treibhausgase zu binden. Weitere Infos unter folgendem Link: www.multivision.info

Fair Future IIFair Future

 

Besuch der religionspädagogischen Arbeitsstelle

B7Q1 2 bei der RPA 1B7Q 1 2 bei der RPA 2

Auch in diesem Schuljahr besuchten die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Sozialassistenz die Religionspädagogische Arbeitsstelle Papenburg(RPA) des Bistums Osnabrück.

Durch die praktisch orientierte Führung von Antonius Radtke, erhielt die Klasse einen guten Einblick in die Vielzahl der religionspädagogischen Medien. Neben Büchern, CDs und DVDs wurden vor allem auch neue Medien wie Erzählkästen, Figuren und gruppendynamische Spiele vorgestellt, die auch gerne Anwendung in der sozialpädagogischen Arbeit finden dürfen.

 

Wir sagen Antonius Radtke recht herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die informative Führung.

 

Neues Angebot ab Schuljahr 2015/16: Schulpastoral an der BBS Papenburg

Ab dem Schuljahr 2015/2016 bis 2018/2019 wird erstmals im Bistum Osnabrück schulpastorale Projektarbeit an der BBS Schulpastoral
Papenburg, hauswirtschaftliche und sozialpädagogische Fachrichtungen, auf neuer Grundlage angeboten und vom Bistum Osnabrück über vier Jahre gefördert.

Dazu ist vor kurzem ein „Tandem“ aus der Gemeindereferentin, Frau Merz - St. Antonius, und dem Religionslehrer Herrn Strüwing gebildet worden, die in guter Vernetzung zukünftig an unserer Berufsschule schulpastorale Angebote vor Ort machen möchten.

Weiterlesen: Neues Angebot ab Schuljahr 2015/16: Schulpastoral an der BBS Papenburg
 

Die Fachschule Sozialpädagogik bedankt sich!

Frühstück3Frühstück2

Mit einem reichhaltigen Frühstück bedankt sich die Oberstufe der Fachschule

Sozialpädagogik bei der Unterstufe für die motivierende Unterstützung

(siehe Unterstützung bei den Abschlussprüfungen).


Die Fachschüler/innen wünschen allen zukünftigen Abschlussklassen viel Erfolg! 

Weiterlesen: Die Fachschule Sozialpädagogik bedankt sich!
 

Seite 1 von 4

Aktuelles

Termine

- 23.07. - 02.09. Sommerferien 

 

- 03.09. "Erster" Schultag